Top

Alptraumhafte Ausbrüche


Aktion: EUFOBIA
Basis: Sofia • Bulgarien
Genre: Thrash Death Metal
Titel: Madness
FFO: Sepultura, Rotting Christ, Death
Format: Musikvideo
Label: Independent
Release: 27. April 2022


Bulletpoints:
• Neues Musikvideo der bulgarischen Todesmetaller
• Inhaltlich spannendes Atomkriegs-Endzeitkonzept
• Visuell aufwändig & mit viel Mühe in Szene gesetzt


Die bulgarische Death Metal-Band EUFOBIA hat ein neues Musikvideo zu ihrem Song "Madness", der ersten Single ihres kommenden Albums, produziert. Das Video wurde von Val Volegna von 12 Drops Design erstellt.
Die Hauptrolle spielt das bulgarische Model Maria Georgieva. Die Geschichte des Videos handelt von einer Gruppe von Überlebenden in einer Welt, die durch einen Atomkrieg zerstört wurde, die versuchen, ein Mädchen zu retten, das in einem radioaktiv verseuchten Gebiet gefangen ist.



[ Madness • Musikvideo ]




[ EUFOBIA 2022 • Foto: Mariyan Tomov ]




FLASHBACK:
Der einprägsame Bandname dieses bulgarischen THRASH DEATH METAL-Kommandos ist altgriechischen Ursprungs und bedeutet wörtlich 'Angst vor dem Guten'.

EUFOBIA wurde 2003 gegründet und seitdem wurde kein einziges Bandmitglied ersetzt, was heutzutage so kaum noch zu finden ist.

Den Sommer 2018 über arbeiteten EUFOBIA am Musikvideo zum Song "Cyber Pervert", das der Welt seit 17. September präsentiert wird.

Der Titel ist dermaßen selbsterklärend, dass über den lyrischen, sozialkritischen Inhalt wohl nichts dargelegt werden muss.

Außerdem schreiben die Beteiligten auch fleißig an neuen Songs für das vierte Album, das voraussichtlich zwischen Frühjahr und Sommer 2019 erscheinen wird.

Diese Musiker sind sowieso in jedem Punkt eine völlig eigenständige Formation. Der betont individuelle, intensive Sound von EUFOBIA ist ebenso persönlich wie interessant strukturiert und abwechslungsreich, auch in den abgründigen, manisch-emotionalen Passagen. Jeder Song der Jungs kann daher komplett für sich alleine stehen.

Im Oktober 2017 veröffentlichten die musikalisch und lyrisch genauso hart zubeißenden Genre-Hoffnungsträger aus Sofia ihr Musikvideo zum Song "Graveyard":

"Graveyard" stammt vom dritten, selbstbetitelten Album "Eufobia", welches im November 2016 veröffentlicht wurde.

Für diesen gelungenen Langspieler konnten die bulgarischen Idealisten einiges an wohlwollend bestätigenden bis hin zu vollauf bestärkenden und begeisterten Pressestimmen einfahren.

Bisher spielten EUFOBIA mehr als 180 (!) mal live und teilten die Bühne mit bekannten Acts wie Arch Enemy, Dark Tranquillity, Rotting Christ, Kreator, Vader, Immolation, Onslaught, Malevolent Creation, Pyogenesis, Gorgoroth, Sinister, Broken Hope, Dragonforce, Eluveitie, Keep Of Kalessin, E-force, Negura Bunget, Suicidal Angels, sowie mit vielen anderen Underground-Acts.




EUFOBIA live auf dem Wacken Open Air 2018:




EUFOBIA • Online:

E-Mail:

TRACK:
Madness

total: tba min.

LINE-UP:
Niki • Guitar, Vocals
Ivan • Guitar
Steff • Bass, Vocals
Blago • Drums & Vocals

DISCOGRAPHY:
2005 • Cup Of Mud • Demo
2010 • Insemination • Full-length
2011 • Cup Of Mud • Full-length
2016 • Liquid Of Creation • Single
2016 • Eufobia • Full-length
2022 • tba • Full-length



EUFOBIA sind verfügbar für interviews via Phone, Skype, Zoom & E-Mail