Top
Interview: WARKINGS
Titel: Hommage an die alte Schule

Mit ihren beiden Albumvorgängern schrieben sie definitiv Power Metal-Geschichte. Schließlich zählen „Reborn“ von 2018 und der zwei Jahre später erschienene Rammbock „Revenge“ mit zum originellsten und spielstärksten, was das Genre die letzten Jahre so hergab.

Erhebend kraftstrotzend, melodisch verdammt eingängig und absolut inbrünstig sind auch die Lieder des neuesten Langdrehers „Revolution“ geworden - die international besetzten Warkings präsentieren sich damit sogar von ihrer bislang souveränsten Seite.

Wie Bassist The Viking erläutert, wollten Warkings ihre neue Musik hauptsächlich auf schwere und mächtige Gitarren fokussieren: „Dies scheint unser Auffassung in der letzten Dekade doch ein wenig vernachlässigt worden zu sein. Spielen können ja viele bestimmt wie der Teufel, auch auf saitentechnischem Terrain gibt es so viele virtuose Profis, doch das gute alte, reine Heavy Metal-Feeling bringen beileibe nicht alle vollends rüber!“

Dass die aktuellen Kompositionen auf „Revolution“ so dermaßen schnell ins Ohr zu gehen wissen, ‚verdanken‘ die Urheber auch der Corona-Krise, so ist zu erfahren.

„Als sich im März die Pandemie so richtig weltweit breit machte, waren auch wir allesamt gezwungen, unsere Domizile nicht zu verlassen. Zum Glück gibt es mannigfaltige Wege, sich gegenseitig Ideen zukommen zu lassen. Wir einigten uns nachfolgend in Geschlossenheit darauf, die nun überraschend zusätzlich zur Verfügung stehende Zeit derart zu nutzen, dass wir nichts weniger als unser persönliches Meisterwerk entstehen lassen wollten. Aus der Not in eine Tugend, sozusagen. Und wir gingen den Kompositionsprozess auch umgehend an. Es tat richtig gut, damit von der globalen Tragödie abgelenkt zu sein - wir versanken sinnbildlich kollektiv in unsere ganz eigene Warkings-Welt.“

Und relativ schnell war klar, dass der Plan auch genau wie gedacht umsetzbar war. Der Tieftöner erinnert sich mit euphorischer Stimmfärbung an die elektrifizierendsten Momente des Songwritings:

„Das, was wir da gemeinsam er- und durchlebten, war ein wirklich wunderbares Zusammenwirken von restlos Leidenschaftlichen! Eine Idee jagte tatsächlich die andere, und je mehr wir daran feilten, desto reibungsloser schien uns der Schaffensfluss von der Hand zu gehen. Es erfreut uns daher sehr, wie gut die neue Platte da draußen von all den zugeneigten Menschen angenommen wird.“

© Markus Eck, 01.08.2021

[ zur Übersicht ]

All Copyrights for band-photos & -logos reserved by its Respective Owners.

Advertising

+++

+++