Top

Opulent kämpferisch, mitreißend triumphierend


Aktion: KNIGHTS OF HELIOPOLIS
Titel: The Planeswalkers
Basis: Paris • Frankreich
Style: Cinematic Symphonic Power Metal
Genre: Power Metal, Symphonic Metal, Epic Metal
FFO: Powerwolf, Rhapsody, Fellowship
Type: EP
Format: Digital
Label: Independent
Distro: /
Release: Various • 2024


Bulletpoints:
🔘 Wunderschön theatralische EP der französischen Hoffnungsträger
🔘 Opernhafte, höchst epische & exquisit besungene Metal-Symphonien
🔘 Äußerst originell, klassisch inspiriert, zeitlos betörend




[ Offizielles Video von Batteur de Metal ]


KNIGHTS OF HELIOPOLIS sagen zu "Adeptus Astartes", der dritten Single aus der "The Planeswalkers"-Serie:
"In unserer aktuellen Serie an Singles benutzen die Ritter von Heliopolis ihre Kräfte, um Portale zu anderen Ebenen zu öffnen und helfen den Menschen von dort, das Böse zu besiegen, während sie die Bestie jagen, die versucht, ihnen zu entkommen! In diesem Lied reisen die Ritter von Heliopolis in die Welt von Warhammer 40K und nehmen diskret an wichtigen Ereignissen teil, die sich dort ereignet haben. Sie verdächtigen die Bestie, den Chaosgöttern hinter dem Vorhang zu helfen. Der Song wurde gemacht, um die bevorstehende Veröffentlichung des Spiels 'Warhammer 40K: Space Marine II', die wir wie alle Fans der Lizenz erwarten zu feiern!"




[ Offizielles Video von Batteur de Metal ]


Die Band sagt zu "In the Shadow Of The Erdtree":
"In diesem Lied kommen die Ritter von Heliopolis im Land zwischen den Dimensionen an und werden vom Trübsinnigen herbeigerufen. Sie werden den Trüben bei ihrer Suche helfen, während sie die Bestie durch die Dimensionen verfolgen. Der Song ist eine Hommage an das berühmte Videospiel Elden Ring, um die Veröffentlichung des kommenden DLC 'Shadow Of The Erdtree' zu feiern. Es ist ein Spiel, das die ganze Band inspiriert hat, also war es nur fair, einen Song darüber zu schreiben, der das Konzept der 'Planeswalkers', in andere Dimensionen zu reisen, aufgreift. Der Song an sich versucht, das Gefühl von Gefahr, Abenteuer und Mysterium des Spiels mit majestätischen, cineastischen Orchestrierungen, einem bombastischen Refrain und einigen Verweisen auf das Hauptthema des Spiels selbst einzufangen!"



[ Offizieller Lyric Video-Edit von Heli Andrea ]




[ Artwork: Knights Of Heliopolis ]



KNIGHTS OF HELIOPOLIS:
"Diese neue EP wird zunächst in Form von fünf separaten Singles veröffentlicht. Diese Singles sind im Vergleich zu dem, was die Band normalerweise macht, etwas speziell. Die Charaktere unserer Geschichte, die Ritter von Heliopolis, sind nicht nur Alchemisten und in Übereinstimmung mit demselben Handwerk, sondern auch das, was wir « planeswalker » nennen. Das heißt, sie können zwischen Welten und Dimensionen reisen. Die Geschichten auf dieser EP spielen sich nicht in der Chronologie des Haupterzählungsbogens der Geschichte ab, die in der EP 'The Last Guardian' und dem Album 'Ferrum Fero Ferro Feror' enthalten ist. Man kann sie als Nebengeschichten sehen, die überall in der Zeitlinie des Helioversums stattfinden könnten.

In diesen fünf Singles jagen die Ritter die Bestie, das bösartige Wesen, das sie seit Jahrhunderten in den Universen der berühmten Videospiele, die wir lieben, bekämpfen. Die Bestie versucht, im Schatten der Geschehnisse in diesen Welten böse Taten zu vollbringen, und die Ritter werden den bekannten Helden dieser Welten die Hand reichen. Da die Welt unserer Geschichte ein Multiversum ist, wäre es kein Problem, wenn das Land Between aus Elden Ring oder Macragge aus Warhammer 40K irgendwo im Multiversum, weit weg von unserer Dimension, existieren würde.

Mit diesen Singles wollten wir großen Werken Tribut zollen, die wir lieben und die uns für unsere Musik und unsere eigene Geschichte inspirieren. Der erste Song stellt das Konzept der EP vor und dann zollen wir, in dieser Reihenfolge, Elden Ring, Warhammer 40K, Final Fantasy VII und ... La Bonne Auberge Tribut! Diese betreiben ein Youtube-Kanal, der sich auf Rollenspiele konzentriert, wo sie zusammen spielen und ihre eigene Geschichte haben. Was liegt da näher, als mit ihnen an ihrer Geschichte zu arbeiten, da wir selbst als 'Rolist Symphonic Metal'-Band bezeichnet werden könnten?

Musikalisch bewegt sich diese EP in moderneren symphonischen und modernen Power-Metal-Gewässern, um den Universen, denen wir uns nähern, wirklich gerecht zu werden. Es war uns sehr wichtig, diese Videospiele und Sagen in der richtigen Art und Weise zu würdigen. Ihr werdet einen progressiven Ansatz in 'The Planeswalkers' und 'The River Of Life' finden, einen epischeren, bombastischeren und melancholischeren Sound in 'In The Shadow Of The Erdtree' oder sogar eine Industrial-Metal-Seite in 'Adeptus Astartes'. Wir lieben es, mit anderen Leuten zu arbeiten, und so ist der letzte Song in Zusammenarbeit mit La Bonne Auberge entstanden und handelt von deren Überlieferungen, und ihr werdet Max darin singen hören!

Natürlich werdet ihr auch in diesem neuen Abenteuer der KNIGHTS OF HELIOPOLIS die Zutaten unseres Erfolges genießen: die tiefe Bassstimme von Axel, schweres Riffing, epische und gigantische Orchestrierungen, donnernde Bässe und knallharte Drums!"



FLASHBACK:



[ Offizielles Lyric-Video von Adrien Djouadou & Guillaume Remih ]


PHOEBUS THE KNIGHT kommentieren "The Black Dungeon":
"In diesem Lied stürmen die Ritter von Heliopolis Tiffauges, die Burg von Gilles de Rais, und versuchen, seine bösen Taten zu verhindern. Sie stehen einer Horde von Dämonen und Hexenmeistern gegenüber und kämpfen mit allem, was sie haben, für ihre Werte und für die Gerechtigkeit. Der Song an sich ist auf Eingängigkeit ausgelegt und präsentiert einen modernen Symphonic Metal-Aspekt mit einer weniger neoklassischen Seite. Die Orchestrierungen stehen jedoch im Vordergrund, mit schönen melodischen Linien sowie Tonartwechseln, um die epische Stimmung zu verstärken mitsamt einem Killer-Gitarrensolo! Die Band hat diesen Song als Single für die EP ausgewählt, da er viel von dem zeigt, was PHOEBUS THE KNIGHT sein können."



Die französischen Schöngeister starten eine feine Serie von EPs unter dem Titel "Phoebus The Knight CHRONICLES", die Nebengeschichten und Überlieferungen aus dem Universum von PHOEBUS THE KNIGHT behandeln werden!

Die erste EP der Reihe trägt den Titel "The Cursed Lord" und wird am 21. Juni 2023 physisch und digital auf allen Streaming-Plattformen erscheinen. Vorbestellungen für die physische Version sind auf der Website der Pariser Künstler erhältlich.

Die neue EP behandelt den Kampf der Ritter von Heliopolis gegen Gilles de Rais, der in die Abgründe der dunklen Magie, der Dämonologie und des Wahnsinns gestürzt ist. Werden die Ritter in der Lage sein, den Frieden im Land von Rais wiederherzustellen?



[ Artwork: Sir Frank Dicksee modified by Adrien Djouadou ]





Debütalbum "Ferrum Fero Ferro Feror":



[ Offizielles Musikvideo von Caliban ]


PHOEBUS THE KNIGHT kommentieren "The Scarlet Dance":
"Der 'Scharlachrote Tanz' ist die erste epische Schlacht des Albums. Phoebus hat Selene in den dunkelsten Wäldern gefunden und sie werden die Bestie mit einer Strategie bekämpfen, die sie selbst entwickelt haben. Für diesen Song haben wir die typischen Power Metal-Riffs und -Strophen verwendet sowie eine lange orchestrale Bridge mit einigen Folk-Überraschungen und einen von Opernmelodien inspirierten Refrain eingebaut, um ihn zu einem langen, reichen und wahrhaft epischen Song zu machen!"



Wenn Historie auf Fantasy stößt, wenn Metal-Leidenschaft auf allertiefste Liebe zur großen Klassik trifft, dann entsteht opernhafter SYMPHONIC POWER METAL vom Allerfeinsten!


Erfolgreich mit einem Ulule-Crowdfunding finanziert, wurde "Ferrum Fero Ferro Feror" mit den dort gesammelten 11.400 Euro, dank der Fans, produziert! Das Album ist nun unterzeichnet und wird auf Renaissance Records US veröffentlicht werden.



[ Artwork: Mohamed Aouamri ]



Jeder Titel dieses wahrhaft fantastischen Debütalbums ist ein Kapitel der Geschichte von Phoebus, dem Ritter-Alchemisten:
Von der vergessenen Dimension der "Darkest Woods" über die Pforten der Hölle bis hin zum Schmelztiegel des Terrors in Paris könnt ihr Phoebus und seinen Freunden folgen, den Rittern von Heliopolis, auf ihrer epischen Suche nach dem Sieg über die Bestie und ihre Lust am ewigen Krieg.

Um alle Ereignisse in eine dramaturgische Vision zu packen, ist diese Sammlung von Songs eine Mischung aus verschiedenen musikalischen Stimmungen, die schwere Balladen, Metal-Tracks mit majestätischen Orchestrierungen und Instrumentalparts kombiniert.
Die Texte sind größtenteils in Englisch und ein wenig Französisch, alle vorgetragen mit der betörend lyrischen Bassstimme von Axel, mit klarem und geschrieenem Gesang.

Und was für ein feierlicher Glücksfall Meister Axel für die Musik der Band doch ist:
Allzu selten wurde aus einem so unfassbar gigantischen, gesanglichen Talent mit so unermesslicher Hingabe und geradezu überirdischem Fleiß eine so adlig-erhabene Stimme herausgearbeitet!

Man kann sich also an klassischem Symphonic Metal, Melodic Death Metal, Musical, mittelalterlichen Stücken und sogar an Passagen im Stil von großen Meistern wie Bach, Mozart oder sogar Rachmaninov erfreuen!

Werdet Zeuge des legendären Kampfes von Phoebus und seinen Freunden gegen die Bestie und die Vampir-Ritter! Um euch auf dieser Suche zu begleiten, hat der Meisterzeichner Mohamed Aouamri (Sylve, Mortepierre) jedes Kapitel illustriert und dieser Welt aus Fantasy und Geschichte Leben eingehaucht.



[ Foto: Faallaway ]


"Ferrum Fero Ferro Feror", Phoebus' erstes Abenteuer mit seinen Gefährten, den Rittern von Heliopolis, wartet auf euch!
Begebt euch auf ein episches und originelles musikalisches Abenteuer, eine Mischung aus Symphonic Metal, Helden-Fantasy und Historie, geschrieben von Axel de Montalembert, komponiert von Adrien Djouadou und vorgetragen von den einzigartigen PHOEBUS THE KNIGHT!



PHOEBUS THE KNIGHT wurde im Kopf von Axel de Montalembert geboren. Mit seiner Leidenschaft für Musik, Heldenfantasie, Esoterik und Historie schuf er die Geschichte von Phoebus und seinen Gefährten, den Rittern von Heliopolis, und verschmolz dabei Heldenfantasie und Historie.

Um seine großartige Geschichte in Musik umzusetzen, brauchte er einen Komponisten, der für eine Metal-Band und ein großes Orchester Lieder schreiben konnte, um der Geschichte den nötigen epischen Atem zu verleihen. So traf er den klassisch ausgebildeten, auf etablierten Bühnen aktiven Opernsänger Adrien Djouadou, und gemeinsam schufen sie das gesamte Konzept von PHOEBUS THE KNIGHT.

Axel schrieb die Texte und sang sie natürlich auch, und Adrien komponierte die gesamte Musik, spielte die Gitarre und übernahm den Background-Gesang. Aber PHOEBUS THE KNIGHT brauchte Musiker, und so fanden sie ein großartiges Team, das sie auf dieser Reise begleitete:
Noémie Allet am Bass und Gesang, Adrien Guingal an der Gitarre und Guillaume Remih am Schlagzeug. Jedes Mitglied der Band sollte eine Figur aus der Geschichte von Phoebus und seinen Gefährten darstellen.

Auf ganz natürliche Weise also wurde PHOEBUS THE KNIGHT so zu einer Symphonic Metal-Band mit einem ganzen konzeptionellen und visuellen Universum. Sie legen Wert auf Qualität in der Musik, der Produktion und der Arbeit aller Beteiligten. PHOEBUS THE KNIGHT findet seine Wurzeln in Bands wie Nightwish, Epica, Within Temptation, Powerwolf, Rhapsody Of Fire, Cradle Of Filth ...


KNIGHTS OF HELIOPOLIS:

E-Mail:

TRACKS
01. The Planeswalkers 05:22
02. In the Shadow Of The Erdtree 05:47
03. Adeptus Astartes 04:42
04. The River Of Life 07:07
05. Les Merveilles de Mijin 07:07

total: 30:05 min.

LINE-UP
Axel de Montalembert aka. Phoebus • Lead vocals

Adrien Djouadou aka. Oswald • Guitar, orchestrations, vocals

Adrien Guingal aka. Hadrian • Guitar and backings

Noémie Allet aka. Arkeuid • Bass, vocals

Guillaume Remih aka. Robin • Drums

DISCOGRAPHY
As Phoebus The Knight:
2022 • The Last Guardian • EP
2023 • Ferrum Fero Ferro Feror • Full-length
2023 • The Cursed Lord • EP

As Knights Of Heliopolis:
2024 • The Planeswalkers • EP



KNIGHTS OF HELIOPOLIS sind verfügbar für interviews via Phone, Skype, Zoom & E-Mail !