Top

Regionales Historienbewusstsein


Aktion: CELTIC HILLS
Basis: Udine • Italien
Genre: Power Metal
Titel: Mystai Keltoy
FFO: Vicious Rumors, Judas Priest,
Primal Fear
Format: Album
Label: Elevate Records
Release: 30. April 2021

Bulletpoints:
• Gehaltvolles 2. Album der italienischen Power Metaller
• Absolut eigenständiger, dynamisch-impulsiver Stil
• Spannendes, tief durchdachtes lyrisches Konzept


Am 16. April veröffentlichten Elevate Records das offizielle Music-Video zum Album-Song "The Tomorrow Of Our Sons":

CELTIC HILLS sind ein Trio, bestehend aus Jonathan Vanderbilt an den Gitarren und dem Gesang, Jacopo Novello am Bass und Simone Cescutti am Schlagzeug.

Ins Leben gerufen wurde die stilistisch unbeirrbare Formation 2010 - es sollte aber noch einige Jahre dauern, bis die Welt von ihrem grundsoliden und eigenständigen POWER METAL breitere Kunde bekommen würde. Zwischen 2010 und 2020 ließen sie ihr Demo "Horns Helmet Fighters" im Untergrund zirkulieren.



[ Foto: Nicole Piccoli ]


2020 unterschrieb die Band schließlich einen Plattenvertrag mit Elevate Records, welche im selben Jahr das Debütalbum "Blood Over Intents" und die EP "Schräge Musik" auf den Markt brachten. Beide Veröffentlichungen erhielten hervorragende Kritiken aus der ganzen Welt, während die Musikvideos zu diesen zwei Werken die besten Erwartungen sogar übertroffen haben.

So entschieden sich CELTIC HILLS mit großem Enthusiasmus, zurück ins Studio zu gehen, um das neue Album "Mystai Keltoy" aufzunehmen, welches von Michele Guaitoli, dem Sänger von Temperance, Vision Of Atlantis und Era, produziert und aufgenommen wurde.


[ Artwork: Sheila Franco ]

Die Texte des zweiten Langspielers sind immer noch von der Geschichte der Völker inspiriert, die das Gebiet des heutigen Carnia und Friaul bewohnten, aber mit einer anderen Perspektive gesehen, indem sie den Legenden (oder der Realität?) eine Stimme geben, in denen von einer Kolonisierung durch alte außerirdische Völker die Rede ist.


Kraft, Geschwindigkeit und gute melodische Linien zeichnen CELTIC HILLS aus. Der gespielte Stil der inbrünstigen Udiner ist schwer in eine einzige Metal-Ader einzuordnen, da es viele Einflüsse gibt, die von Death bis Power reichen, mit Soundelementen, die auch an eine gewisse Art von 90er-Jahre-Thrash erinnern können. Auch der Gesang ist für eine Metalband recht abwechslungsreich und mag für einige Hörer sogar ziemlich ungewöhnlich erscheinen.






CELTIC HILLS • Online:

E-Mail:

TRACKS:
01. The Light 03:16
02. Blood Is Not Water 04:06
03. The Tomorrow Of Our Sons 03:29
04. The 7-Headed Dragon Of Osoppo 04:02
05. The Landing Of The Gods 03:27
06. Already Lost 03:51
07. Falling Star 03:58
08. Battle Of Frigidium 04:59
09. Eden 03:54
10. Temple Of Love 03:10
11. Allitteratio 03:20

total: 41:32

LINE-UP:
Jonathan Vanderbilt • Vocals, Guitars
Jacopo Novello • Bass
Simone 'Zigo' Cescutti • Drums

DISCOGRAPHY:
2010 • Horns Helmet Fighters (Demo)
2020 • Blood Over Intents (Full-length)
2020 • Schräge Music (EP)
2021 • Mystai Keltoy (Full-length)



CELTIC HILLS sind verfügbar für interviews via Phone, Skype & E-Mail