Top

Wegweisende Sphären


Band: ALBERTO RIGONI feat. Thomas Lang
Basis: Treviso • Italien
Genre: Instrumental Heavy Progressive
Titel: Prog Injection
Format: Album
Label: Total Metal
Release: 07. Juni 2019


Der italienische Visionär ALBERTO RIGONI, engagierter Komponist und süchtig nach seiner Bassgitarre, hört niemals auf, kreativ zu sein.

Als Tieftöner der Bands Bad As (Metal) und The Italians (‚Britalian' Pop Rock) gewinnt der technisch versierte und ebenso gefühlvolle Saiten-Virtuose mit seinem INSTRUMENTAL HEAVY PROGRESSIVE-Stil in der internationalen Musikszene immer mehr an Zuspruch für seine einfallsreichen, atmosphärischen Genreübergänge.

ALBERTO RIGONI erschafft verführerische Klanglandschaften, welche für eine breite Vielzahl von Hörern verständlich sind.


[ Foto: Anima Nigra Photography ]

ALBERTO RIGONI war auch Mitglied der Progressive-Band Twinspirits, die drei Alben veröffentlichte.

Berühmte Musiker wie Gavin Harrison schlossen sich seinem Soloprojekt an. Kevin Moore, ehemaliger Dream Theater-Keyboarder, spielte das 2012er Album 'Three Wise Monkeys' mit ein. ALBERTO RIGONI ist außerdem Co-Produzent des Vivaldi Metal Projektes und Bassist von Kim Bingham.

Das neue und 8. Soloalbum mit dem treffenden Titel "Prog Injection" zeigt die raffinierten Künste des Italieners in absoluter Vollendung.


[ Cover art: Devrim Erdoğan]

Auf Bandcamp sind bereits Vorbestellungen von "Prog Injection" möglich.

Leidenschaft verbindet:
Jeff Hughell, Bassist bei Six Feet Under, ist im vierten Song "Death Stick" als Special Guest zu hören.

ALBERTO RIGONI kommentiert zum Hintergrund dieser Tieftöner-Kooperation:
"Ich traf Jeff vor einigen Jahren das erste Mal bei Warwick in Deutschland. Wir verstanden uns sofort super und wurden Freunde. 2017 führten wir das 'Bassists Alliance Project' mit an. Veröffentlicht wurde dazu das erste Album 'Crush', welches erstklassige Bassisten beinhaltet. Daher lud ich Jeff gerne als Gast für 'Death Stick' ein."

Am Schlagzeug zeigt der bekannte Drummer Thomas Lang auf dem neuen Album sein umfangreiches Können. Bekannt wurde der Schlagzeuger auch durch seine Zusammenarbeit mit Musikgrößen wie Peter Gabriel, Paul Gilbert, Glenn Hughes etc.


[ Foto: F. Desmaele ]

An den Tasten sorgt Alessandro Bertoni auf "Prog Injection" für viele stimmungsvolle Momente. Man kennt sein enorm facettenreiches Spiel bereits durch die Mitwirkung bei Musikern wie Ric Fierabracci, Craig Blundell und Brett Garsed. (Markus Eck)


[ Foto: Eberly Photo ]


Für "Prog Injection" hat der spielfreudige Maestro eine Fundraising-Kampagne erfolgreich abschließen können - 20 % der Zielsumme wurden bereits für einen karitativen Zweck an die italienische Lega del Filo d'Oro-Vereinigung gespendet.



Track 'MAD 333' • Mit Gitarist Mattias 'IA' Eklundh​ (Freak Kitchen​)


TRACKS:
01. XYX (02:23)
02. Metal Injection (05:53)
03. Blood Shuga (05:08)
04. Death Stick (04:17)
05. Omega (06:00)
06. Liquid (07:18)
07. Low And Disorder (05:04)
08. Iron Moon (03:23)

total: 40:00 min.

LINE-UP:
Alberto Rigoni • Bass and Chapman Stick 10 strings
Alessandroni Bertoni • Keyboards
Thomas Lang • Drums

DISCOGRAPHY:
2008 Something Different (Full-length)
2011 Rebirth (Full-length)
2012 Three Wise Monkeys (Full-length)
2014 Overloaded (Full-length)
2016 Bassorama (Full-length)
2017 Duality (Full-length)
2018 EvoRevolution (Full-length, feat. Marco Minnemann)
2019 Prog Injection (Full-length, feat. Thomas Lang)

ALBERTO RIGONI • Kontakt:
press@albertorigoni.net