Top

Traditionelles Heavy Metal-Gewitter!


Band: BÖLLVERK
Basis: Aschaffenburg • Deutschland
Genre: Heavy Metal
Titel: Heading For The Crown
FFO: Warlock, Running Wild, Accept
Format: Album
Label: Independent
Release: 22. April 2022


Bulletpoints:
• Debütalbum der talentierten Old School-Schwermetaller
• Kernig erfrischendes, kraftvoll-teutonisches Material
• Top Songs, absolutes Senkrechtstarter-Potenzial



[ Lyrik-Video • "The 7th No (IS A KO)" ]


Die Band erläutert zu "The 7th No (IS A KO)":
"Der Songtext ist ein Dialog zwischen einem Typen und einem Mädchen - der Typ versucht bei ihr zu landen, schafft es aber einfach nicht. Er gibt jedoch keine Ruhe, bleibt permanent an ihr dran. Das geht solange, bis die Tussie genervt ist. Beim 7. Mal reißt ihr dann schließlich endgültig der Geduldsfaden und es gibt mächtig einen auf den Deckel."



[ Lyrik-Video • "Heading For The Crown" ]


BÖLLVERK erläutern den thematischen Hintergrund zum Album-Titelsong "Heading For The Crown":
"Es geht darin um unsere geliebte Stammkneipe, welche 'Die Krone' heißt. Album und Songtitel haben also eine Doppelbedeutung - wir wollen direkt zur Stammkneipe! Aber auch an die Genre-Spitze! Und uns schließlich die Krone aufsetzen, was umgangssprachlich ja auch bisweilen bedeutet, die eigene Lebensfreude ausgelassen mit köstlich kühlem Gerstengebräu zu begießen."


Als die drei Freunde Raphi (Gitarre), Zahn (Gesang, Gitarre) und Markus (Schlagzeug) die Band BÖLLVERK im Mai 2018 gründeten, markierte dieser glückliche Umstand die Initialzündung für eine ganz enorme Revitalisierung der deutschen Schwermetallgilde!

Schnell wurden nachfolgend die ersten eigenen Songs von den drei spielfreudigen Enthusiasten geschrieben, wobei sich die gemeinsam favorisierten Marschrichtung erfreulich schnell heraus kristallisierte: Kernig-traditioneller und vor allem von Grund auf ehrlicher HEAVY METAL mit verdammt kultigem 80s-Touch!


[ Foto: Franzi Zahn ]


Ab September 2018 komplettierte Tieftöner Sense das Line-Up. Die allerersten Live-Shows wurden gespielt und erhielten großartige Resonanzen seitens des Publikums. Mit diesem Schwung enterten BÖLLVERK im Herbst 2019 das Studio, um das erste Demo "Let's Ride Till Dawn" einzuspielen. Es erschien am 6. März 2020 und heimste gute Kritiken von Presse und Fans ein.

Leider konnte die CD durch den damaligen Lockdown nicht auf den Bühnen promotet werden. Während der weltweiten Misere der weltweiten Pandemie stand BÖLLVERK jedoch keinesfalls still.

Auch personelle Wechsel wurden entschlossen bewältigt, wobei die stilistische Direkte immer völlig gleich blieb. Die BÖLLVERK-Rhythmussektion wurde mit Angelo (Drums) und Tim (Bass) neu besetzt.

Und Svenja als vielversprechende neue Sängerin hebt mit ihrer enorm kraftvollen und markanten Stimme das solide musikalische Fundament auf ein noch höheres Level.


[ Artwork: Basti Kraus ]


Mit dieser neu aufgestellten Besetzung wurde das fantastische Debütalbum "Heading For The Crown" eingespielt.

Für den gehörig knackigen und köstlich kickenden Gesamtsound zeichnet der erfahrene Rolf Munkes mit seinem Empire Studio verantwortlich, der in der Szene vor allem auch als Axeman bei Crematory bekannt geworden ist.

Die Old School-süchtige Kuttenbanger-Fraktion erwartet erfrischend pures, herrlich kraftvolles und teutonisch geschmiedetes Heavy Metal-Material im glorreich-zeitlosen Stile von frühen Accept, Warlock & Running Wild!



BÖLLVERK • Online:

E-Mail:

TRACKS:
01. Ask The Angel, Listen To The Devil (06:05)
02. Let's Ride Till Dawn (03:27)
03. Good Morning Rock'n'Roll (04:25)
04. Heading For The Crown (04:49)
05. The 7th No (IS A KO) (04:37)
06. Master Of Thunder (06:26)
07. Live Fast (04:20)
08. Next Level Of Service (03:56)
09. Someday We Will Die (05:50)

total: 44:07 min.

LINE-UP:
Svenja • Vocals
Zahn • Guitar, Vocals
Raphi • Guitar
Tim • Bass
Angelo • Drums

DISCOGRAPHY:
2020 • Let's Ride Till Dawn • EP
2022 • Heading For The Crown • Full-length



BÖLLVERK sind verfügbar für Interviews via Phone, Skype, Zoom & E-Mail