Top

Band: CRUACHAN
Titel: Nine Years Of Blood
Genre: Celtic Folk Metal
Label: Trollzorn
Format: Album CD
Punkte: 8 / 10


Man kennt diese irischen Urviecher nicht nur als absolut unbeirrte und mutig streitbare Wegbereiter für das Genre Celtic Folk Metal. Sondern die auch nach so langer Zeit noch immer wunderbar wirschen Cruachan werden daneben völlig zurecht als echte Ausnahmekönner geschätzt.

Seit 1992 ist die kämpferische Heidenhorde um Gründungsmitglied, Gitarrist und Schreihals Keith Fay am Start. Was sich dabei also seit mehr als einem Vierteljahrhundert ebenso metallisch wütend wie folkloristisch verspielt vollzieht, das darf ausreifen und besser werden wie edler Met. Davon kann man sich jetzt mittels des neuen und achten Albums „Nine Years Of Blood” überzeugen.

Zwölf neue Lieder, abwechslungsreiche Hymnen, denen allesamt unverdorben purer, uralter Kriegergeist entströmt. Meister Fay macht mit seinen Mannen eindeutig klar, dass sie auch nach all den Jahren noch immer von Leidenschaft und Kampfwillen für ihren epischen Sound erfüllt sind. So erschallt „Nine Years Of Blood“ auch vom Fleck weg nicht nur urtypisch für diese Iren, sondern bricht auch gleich noch eine dicke Lanze für zeitlose Genrequalität.

Cruachan wissen eben genau, was man dem Metier schuldig ist, wenn man seit 1992 mitmischt. Die zwölf Songs verströmen pure und reine Wildheit, gekrönt vom ausgeprägt-reifen Sinn für reibungslos funktionierende Tonfolgen und ergreifende Stimmungsbandbreite. Damit schließt die kernige Formation aus aus Dublin nun die sagenhafte ‚Trilogie des Blutes’, welche mit dem 2011er Langeisen „Blood On The Black Robe” initiiert wurde.

„Nine Years Of Blood” ist als spannendes Konzeptalbum angelegt, auf welchem der große, historische Krieg zwischen Irland und England thematisiert wird, der von 1593 bis 1603 dauerte. Die verschworenen Waffenbrüder von der Grünen Insel haben diesen Konflikt letztlich knapp verloren, nachdem man dem Siege gegen die Engländer bereits so nahe war. Helden, Schurken, Mutige, Feiglinge, Triumphe, Niederlagen - mitreißend episch gerahmt wird das Ganze von Cruachan in Hochform mit klirrend donnerndem Schwermetall-Getöse, durchzogen von stürmischen Black Metal-Attacken.

Aus saftigen Kompositionen wie dem peitschenden Schlachtlied „Cath Na Brioscai“ stieben auch schier die Funken von aufeinander krachenden Schwertern. Zwingend in Blut und Gebein gehende Thrash-Action sorgt immer wieder für frenetische Durchbrüche. 



Aufgelockert werden die kämpferischen Hymnen des charismatischen Sextetts von exzellent dosierten, berührend eingängigen Folklore-Einlagen, denen die Hingabe zur traditionellen Schönheit mit geradezu verführerischer Lieblichkeit entströmt. Letztere wissen den schnittigen Vortrag auf „Nine Years Of Blood” sogar in melodisch-feierliche Höhen zu erheben.

© Markus Eck, 15.04.2018

[ zur Übersicht ]

Rating scale:
10 - Timeless perfection.
9 - Impressing awesomeness.
8 - Great performance.
7 - Solid stability.
6 - Decent try.
5 - Uninspiring mediocrity.
4 - Failed presentation.
3 - Insubordinate badness.
2 - Terrible impertinence.
1 - Superfluous futility.
0 - Painful ear-torture.

+++

+++

Advertising


+++