Top
Interview: COLDSPELL
Titel: Stets beherzt

Mit ihrem neuen und dritten Edel-Album bringen die fünf außergewöhnlich hingebungsvollen Schweden eine klassische Melodic Hard Rock-Vollbedienung an den Start. Genussvoll garniert sind die aktuellen Coldspell-Kompositionen auf „Frozen Paradise“ dazu mit feinsten AOR-Anleihen.

Dabei versteht es die Niveau-Band um Sänger Niklas Swedentorp bestens, auch den verschworensten Nostalgikern dieses musikalischen Bereiches rasch die Seele zu erwärmen. Erneut von Regler-Altmeister Tommy Hansen klanglich auf Vordermann gebracht, versprüht „Frozen Paradise“ rundum pure Passion, und das wirklich auf allen Ebenen.

Ambivalente Bedeutung

Wie Gitarrist Michael „Micke“ Larsson wissen lässt, ist der neue Plattentitel durchaus auch als gesellschaftskritisch zu verstehen.

„Natürlich kann ,Frozen Paradise‘ auf vielfache Weise interpretiert werden, doch greift der Bezug zu unserer modernen Welt vollauf. Denn unser aller ,Paradies‘ auf Erden verkommt mehr und mehr zu einem kalten und unfreundlichen Platz voller Wahn- und Irrsinn. Und ein Ende des ganzen üblen Treibens der Menschheit ist nicht in Sicht. Auf die Band direkt bezogen, ergibt der Titel jedoch auch einen Sinn: Unser eigenes Paradies liegt hier in unserer Heimat im Norden von Schweden, mit langen und kalten Wintern, die voller landschaftlicher Schönheit und einer ganz gewissen Magie sind.“

Seit jeher vollauf ambitioniert

Man liest immer wieder, wie wichtig das dritte Album für eine Band doch sei. Auch Meister Micke hat davon gehört, wie er offenbart:

„,Das dritte Album bedeutet entweder den Durchbruch oder den Abstieg‘, wie mir ebenfalls immer wieder zu Ohren kommt. [lacht] Viele Bands hören auch auf, wenn sie nach dem dritten Langspieler beispielsweise noch immer nicht für die ,großen‘ Festivals gebucht werden. Ich kann das verstehen. Auch für mich und die Jungs ist die aktuelle Veröffentlichung in der Tat sehr wichtig. Doch wir nahmen die Sache bei den anderen beiden vorhergehenden Platten nicht minder ernst. Was für mich letztlich am allermeisten zählt, ist, dass ,Frozen Paradise‘ zu allen unseren Fans und Freunden kommt, die schon viel zu lange ungeduldig drauf warten. Und dass sie diese neue Scheibe hoffentlich genauso mögen werden wie unsere älteren Lieder.“

Vollendete Vision
So war es laut Micke Ziel der Gruppe, diesmal ein Ergebnis zu erzielen, welches ein wenig mehr heavy als frühere Coldspell-Nummern klingt.

„Dementsprechend gingen wir auch das Songwriting und die Produktion an, es fühlte sich ganz natürlich an, wir mussten nichts extra dazu in unserem Prozedere modifizieren etc. Wir ließen lediglich unserer aktuellsten Vision freien Lauf. Ich denke, Tommy hat hierfür wieder mal eine echt großartige Arbeit für uns gemacht. Exakt so wie es jetzt klingt wollten wir ,Frozen Paradise‘ auch haben. Kurzum: Heavy & melodisch!“

© Markus Eck, 22.08.2013

[ zur Übersicht ]

Advertising

+++

+++


+++

+++